Parodontitis

Unter dem „Parodont" versteht man den Zahnhalteapparat, also alles, was der Befestigung des Zahnes im Kiefer dient. Dieser Apparat kann durch eine bakterielle Infektion erkranken.

Parodontitis gilt weltweit als zweithäufigste Erkrankung der Mundhöhle. Je früher die Parodontitis erkannt wird, desto besser ist sie therapierbar. Die durch Bakterien ausgelöste Infektion verursacht einen parodontalen Knochenabbau, der in letzter Konsequenz zum Verlust der Zähne führt.

Erste Zeichen für entzündetes Zahnfleisch sind:
Dunkelrote Färbung
Blutung bei Berührung
Schwellung

Das Ziel der Parodontitisbehandlung ist es, den eingetretenen Schaden so klein wie möglich zu halten. Als äußerst effektiv und erfolgreich hat sich unterstützende Laser-Therapie in der Parodontitis-Therapie erwiesen.


KONTAKT | IMPRESSUM